Mosaiksteine

13.9.2013. Die Presseberichte der letzten Wochen enthielten die gewohnten Sensationen, aber auch viele unscheinbare Details, die sich zu einem großen Bild zusammenfügten und vertieften.

Vor allem die Vorfälle im politischen Bereich, die massiven Verfassungsverstöße und Grundrechtsverletzungen durch die NSA-Spähaffaire (Recht auf Privatsphäre, Recht auf Meinungsfreiheit usw.) sind mittlerweile öffentlich bekannt.

Auch der Fall des unschuldig verurteilten Nürnbergers Gustl Mollath hat Praktiken an Tageslicht gebracht, die gegen geltendes Strafrecht verstoßen. Die Verantwortlichen sind namentlich bekannt.

Nicht alles bekommt der Leser zu wissen, aber er kann durch Rückschlüsse und Kombinationen tiefere Zusammmenhänge begreifen und verknüpfen, damit in das vermeintlich Unsichtbare schauen und erkennen, welche Systematik wirkt, welche Antriebskräfte, Regeln und Strukturen. 

Dann wird das Prächtige, Machtvolle und Pompöse zur bunt lackierten Fassade, hinter deren Oberfläche das Chaos steckt.

Erkennbar wird es immer an seinen Wirkungen. Wenn Konzerne mit Tausenden von motivierten Mitarbeitern in schleichende Schwierigkeiten geraten oder Staaten ständig neue Krisen erzeugen, dann muss man die Fakten sammeln, analysieren und bewerten.

Die kleineren Einzelteile des rotierenden Getriebes verlieren dann ihre Wichtigkeit, wenn die Gesamtstruktur nicht stimmt, und die Schalthebel nicht durch fähige Köpfe bewegt werden, sondern durch Seilschaften und Beziehungskisten.

Auf Dauer kann das nicht gutgehen.

Die Informationsflut im Internet wirkt dabei mit, dass Lösungen gefunden werden und überfällige Veränderungen auch tatsächlich stattfinden.